Menü

AOK Logo A4 4chohe Auflö kleinNeue Zusammenarbeit des TTVWH mit der AOK-Nordschwarzwald

Tischtennis begeistert hunderte von Schülern bei den TTVWH on-Tour-Aktionen, an denen sie in die Kunst des Spielens mit dem kleinen weißen Ball eingeführt werden. Können die Erwachsenen bzw. Werktätigen genauso von der schnellsten Rückschlagsportart der Welt begeistert werden, wie die Jugend? Dieser Frage stellten sich die FSJ-lerin Susanna Kubelj und Antje Schoknecht, ehrenamtliche Beauftragte im Bereich Gesundheitssport beim TTVWH, im Rahmen eines Gesundheitsporttags bei einer großen Firma im Internethandel in Zusammenarbeit mit der AOK-Nordschwarzwald.

„Als die Anfrage der AOK-Nordschwarzwald kam, ob der TTVWH sich bei einem Gesundheitssporttag präsentieren möchte, haben wir direkt zugesagt. Es ist eine sehr gute Möglichkeit unsere Sportart auch mal unter dem gesundheitlichen Aspekt vorzustellen“, so Markus Senft, Ansprechpartner beim TTVWH für die Sportentwicklung. Das Thema betriebliche Gesundheitsförderung wird in den Unternehmen zunehmend präsenter und für die Vereine können sich durchaus neue Möglichkeiten ergeben. „Tischtennis bietet mit seinem Kursprogramm gute Voraussetzungen sich dem Thema Gesundheit auf spielerische Weise zu nähern. Auf solchen Gesundheitssporttagen in Firmen haben wir die Gelegenheit auch die Erwachsenen für unseren geliebten Sport zu begeistern und den Weg in den Verein zu ebnen“, sieht auch Antje Schoknecht Chancen zur Gewinnung neuer Zielgruppen.

Der Start der Zusammenarbeit mit der AOK-Nordschwarzwald war Anfang Juni bei einer großen Firma, welche weltweit im Internet tätig ist. Für diese Aktion wurde die Cafeteria kurzerhand in eine Sporthalle umfunktioniert. Normalerweise standen dort  zwei TT-Tische, die in den Pausen regelmäßig von den Mitarbeitern genutzt wurden, um ihre „Ping-Pong“  Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Hinzu kamen jetzt noch die Mini- und Midi-Tische,  Zielscheiben sowie der Ballroboter, um die Sportart „Tischtennis“ in seiner gesamten Vielfalt präsentieren zu können. Natürlich durfte auch ein kleiner Koordinationsparcour nicht fehlen. Neben TTVWH on tour waren auch Stände der AOK vertreten, bei denen man sich unter anderem die Körperfettwerte und den Blutzucker messen lassen konnte. Neugierig betraten die ersten Mitarbeiter die Cafeteria und staunten nicht schlecht angesichts der neuen Möglichkeiten sich im Tischtennisspielen zu erproben. Im Laufe des Tages kamen immer mehr Interessenten dazu, die sich im Duell gegen den Roboter versuchten. Besonders beim TT-Biathlon blühten jung wie alt auf und hatten mächtig Spaß die Zielmännchen zu treffen. Bei einigen kam dabei schnell der Wettkampfcharakter zum Vorschein. Angefeuert wurden die Wettkampfteilnehmer von den Mitarbeitern, die von dem „Clicken“ angelockt worden waren, und nun wie ein Schwarm lauter, neugieriger Touristen, um den Tischtennis-Stand herumschwirrten. Koordinativ anspruchsvoll wurde es an den Mini- und Midi-Tischen für die Mitarbeiter. „Hier war mehr Ballgefühl gefragt und die koordinativen Fähigkeiten werden stärker angesprochen, im Besonderen die Differenzierungsfähigkeit“, so Schoknecht, die zusammen mit Susanna Kubelj die einzelnen Stationen betreute. Parallel zu den Aktionsmöglichkeiten wurde umfassend über das Programm Tischtennis als Gesundheitssport informiert. Auch erhielten die Mitarbeiter Informationen zu Vereinen in der Nähe, wo regelmäßig trainiert werden kann.  „Die Sportart Tischtennis bietet viele Varianten das Herz-Kreislauf-System zu trainieren und somit einen spielerischen Beitrag zur Gesunderhaltung zu leisten. Gerade innerhalb der betrieblichen Gesundheitsförderung stellt Tischtennis eine gute Alternative zu den bisher bekannten Gesundheitskursen dar“, gab Schoknecht, die beruflich auch selbst im Gesundheitssport tätig ist, Auskunft im Gespräch mit einem Mitarbeiter.    

Neben den begeisterten Mitarbeitern der Firma, war auch die AOK-Nordschwarzwald sehr angetan von der gelungenen Aktion mit TTVWH on tour. „Das Tischtennis sehr viele begeistern kann, hat man heute bei unserem Gesundheitstag gesehen. Alle Tische waren ständig belegt und es wurde ununterbrochen gespielt. Alle hatten sehr viel Spaß“, war auch Burkhard Bantz von der AOK-Nordschwarzwald sehr zufrieden mit der ersten gemeinsamen Veranstaltung.  „Wir haben gesehen, dass das Tischtennis-Programm sehr gut ankommt und freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen“, so Bantz weiter, der bereits weitere Anfragen vorliegen hat. Auch der TTVWH freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der AOK-Nordschwarzwald. „ Solche gemeinsamen Aktionen sind eine gute Möglichkeit spielerisch über das Thema Gesundheit im und durch Sport zu informieren und zu sensibilisieren. Tischtennis bietet hier sehr gute Voraussetzungen. Daher werden wir auch in Zukunft auf solchen Gesundheitstagen vertreten sein und Werbung für unsere Sportart machen. Denn Tischtennis hat den Vorteil bis ins hohe Alter  gespielt werden zu können. Diesen Vorteil sollten wir nutzen und den Mitarbeitern in den Firmen zeigen, wo sie aktiv in den Vereinen Tischtennis spielen können“, möchte Antje Schoknecht das Kursprogramm Gesundheitssport Tischtennis noch bekannter machen und so neue Mitglieder für die Vereine gewinnen.  

Text: TTVWH / M.S.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang