Menü

Girlscamp1Eine der großen Aufgaben im Tischtennissport besteht im Moment darin, Jugendliche und allen voran Mädchen für unseren tollen Sport zu gewinnen, begeistern und ganz wichtig auch bei der Stange zu halten. In vielen Bezirken wird seit circa zwei Jahren immer wieder erfolgreich ein Mädchen Trainingstag angeboten, bei dem auch oft bekannte Spielerinnen der Bundesligen ihre Erfahrung weitergeben. Was ist nun so anders am Girls Camp in Heilbronn?

Sicher – nicht in allen Vereinen wird ein den Mädchen gerechtes Training und schon gar kein extra Training nur für Mädchen angeboten. Ein Trainingstag nur für Mädchen ist aber nichts anderes als ein Trainingstag. Mädchen wollen sich zwar messen, sich verausgaben – aber in erste Linie geht es ihnen um das „wir“, um die Gemeinschaft.  So antwortete mir erst zuletzt ein technisch versiertes Mädchen, dass ich bat doch mal mit etwas mehr Tempo zu spielen: „Aber dann bekommt doch die ….. den Ball nicht mehr!“

Girlscamp2Am besten fänden es die Mädchen wenn alle die gleiche Spielstärke hätten, niemand als Verlierer da steht und man dann dabei noch gut aussieht (Ja, die richtige Mannschaftskleidung hat einen unglaublich hohen Stellenwert bei Mädels!). Ziel war es das Camp zu etwas besonderem zu machen und gleichzeitig eine Art Belohnung zu sein. Nicht jeder soll und kann teilnehmen können und vor allem soll es nicht um Besser oder Schlechter sondern um das gemeinsame Erleben unserer tollen Sportart gehen. Eingeladen waren nur die Mädchen, die in der vergangenen Saison bereits an Punktspielen im Tischtennisbezirk teilgenommen hatten.

So starteten wir also in unser gemeinsames Wochenende zu Beginn der Pfingstferien – gut der Zeitpunkt war etwas ungeschickt gewählt – trotz zahlreicher Nichtanmeldungen wegen Urlaub konnten wir doch 14 Mädchen um 13:00  Uhr in der Brettacher Gemeindehalle zum 1. Girls Camp des Tischtennisbezirks Heilbronn begrüßen.

Girlscamp4Gleich zu Beginn erhielten alle Mädchen ein einheitliches pinkfarbenes  Trainingsshirt (vielen Dank hier an den Butterfly-Store Nordbayern / Tobias Köllle). Die Trainer Axel Kunisch, Vera Schaffner und Silke Baumbach in leuchtendem Lime sondierten beim Obsterntespiel mit drei Stationen, was die Mädels den so alles konnten. Aufgrund der Erkenntnisse waren schnell zwei Gruppen eingeteilt. Die Anfänger beschäftigten sich mit dem Konterspin die schon etwas technisch versierteren übten sich am Vorhand-Topspin. Gegen 16:00 Uhr legten wir dann die erste Pause mit Kuchen und Kaba ein – hier hatten die Mamas für uns leckeres gezaubert. Etwas träge geworden, begannen wir unser Nachmittag Programm mit dem für alle Spielstärken interessante Thema Aufschlag – hier waren dann auch schnell bei allen gute Fortschritte zu sehen, hörten doch einige zum ersten Mal z. B. vom Tomahawk-Aufschlag. Die Mädchen teilten sich selbst in drei (VH, RH, Tomahawk) Gruppen ein und übten ihre favorisierte Aufschlagart und gaben ihre eigenen Erfahrungen an ihre Partner weiter.

Girlscamp5Nachdem Abendessen ein entspanntes Doppeltunier mit Wunschpartner und dann das große Highlight: Kinoabend mit Popcorn. Nachdem alle ihren Schlafplatz gerichtet hatten wurde auf der großen Leinwand gemeinsam bis spät in die Nacht Alice im Wunderland geschaut. Gegen jegliche Erfahrungen die wir bereits mit Jungs sammeln konnten, war das zu Bett gehen – wahrscheinlich auch ob der Müdigkeit – überhaupt kein Thema und die Halle verfiel bis morgens um 9:00 Uhr in Tiefschlaf. Damit war natürlich nicht zu rechnen gewesen und das Programm für den Sonntagmorgen musste doch spontan angepasst werden. Auf Wunsch der Mädchen ließen wir sie nach dem gemeinsamen Frühstück und dem Aufräumen der Schlafplätze bis zur Ankunft der Eltern um 12:00 Uhr frei spielen – erstaunlicherweise bunt gemischt, ein Zeugnis dafür wie gut sich die Mädchen schon das ganze Wochenende über verstanden hatten. Einstimmig war zu vernehmen, dass alle Anwesenden beim nächsten Girls Camp auf jeden Fall wieder dabei sein werden und sie auf alle Fälle alle ihre Vereinskameradinnen und Freundinnen erzählen werden wie toll es war und sie doch das nächste Mal auch mitmachen sollen.

So werden wir auch im nächsten Jahr wieder ein Girl´s Camp durchführen. Wenn jedes Mädchen aufgrund des tollen Wochenendes bei seinen Freundinnen schwärmt, mal sehen, ob wir demnächst nicht ein paar neue Gesichter in den Hallen beim Tischtennis antreffen!

Text: Silke Baumbach  Fotos: Axel Kunisch

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang