Menü

Schul AG Lehr MannschaftDank Unterstützung erfolgreich umgesetzt!

Erstmalig ist für das Schuljahr 2015/16 eine Tischtennis Schul-AG in der Schönenberg-Grundschule in Lehr eingerichtet worden. Die Schul-AG, welche vom Jugendleiter des SC Lehr e.V. Raphael Weidlich geleitet wird, ist mit finanzieller Unterstützung durch die Projekte des TTVWH „Tischtennis macht Schule“, des DTTB „Tischtennis Spiel mit!“ und der örtlichen Sparkasse Ulm erfolgreich gestartet. Es haben sich Kinder aus der 3. und 4. Klasse angemeldet. Erfreulicherweise auch zwei Mädchen, die sich im Jungen-Club sehr tapfer und erfolgreich schlagen.

Die Kinder lernen den Tischtennissport von Grund auf mit seinen Feinheiten und komplexen Bewegungsmustern kennen. Hier sind Koordination, Konzentration und ein gutes Timing gefordert. Da die Beinarbeit einen wichtigen Anteil an der korrekten Schlagausführung hat, wird hierauf besonders Wert gelegt. Eine kleine Tischtennis-„Grammatik“ wird den Schülern mit steigendem Anspruch vermittelt. Hierzu gehören natürlich die Spielregeln (nach internationalem Standard), die Physik rund um den Ball (Geschwindigkeit, Rotation, Magnus-Kräfte, Ballflugkurve, Schnittarten) und die Aufteilung des Raums um den Tischtennistisch herum. Die „Basics“ haben wir im ersten halben Jahr schon erfolgreich erarbeitet. Auch werden die Kinder an das Schiedsrichterwesen herangeführt. Sie müssen aktiv das Schiedsen am Tisch üben. Das ist viel schwieriger, als gemeinhin angenommenen und übt zudem andere Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein, Konzentration, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungswillen. Der Schiedsrichter muss sich sehr konzentrieren, muss durchsetzungsfähig sein und gut aufpassen, damit in Zweifelsfällen richtig entschieden wird. Er zeichnet verantwortlich für das Spielergebnis.

SchiedsrichterEs ist besonders erfreulich, dass auch jene Schüler, die sich mit Schläger und Ball schwerer tun als andere, mit Eifer und Konzentration bei der Sache bleiben und noch nicht abgesprungen sind. Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass alle Spaß an der Tischtennis-AG haben. "Es ist schön zu sehen, mit welchem Ernst, welcher Begeisterung und mit welchem gesteuerten Bewegungsdrang die Kinder dabei sind. Allmählich bildet sich ein echter Teamgeist aus, und alle verhalten sich fair untereinander. Das ist bei dem großen Leistungsgefälle, das in der Gruppe herrscht, gar nicht selbstverständlich und sehr erfreulich mit anzusehen. Wir bauen alle zusammen den Gerätepark (Tischtennistische, Ballroboter, Spielfeldabgrenzungen) auf und wieder ab. Das fördert auch den Gemeinschaftssinn. Sehr hilfreich ist, dass sich Michael Lohr als Jugendbegleiter bereit erklärt hat, mich bei der Arbeit zu unterstützen", ist Raphael Weidlich mit seiner Schul-AG sehr zufrieden.

Es bleibt zu hoffen, dass am Ende der Tischtennis-AG das ein oder andere Kind sich so für den Tischtennissport begeistern konnte, dass es ein weiterführendes Training im Verein aufsucht. Aber auch, wenn es gelungen ist in dieser Zeit, ein besseres Verstehen für die komplexe Sportart Tischtennis bei den Kindern zu entwickeln, sind Ziel und Sinn der Schul-AG erreicht worden.

Text und Fotos: R.W. | SC Lehr

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang