Menü
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=8749'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=8749'

Die TTVWH-Senioren Ulrich Dochtermann, Gunter Klugmann und Karl Vochezer gehörten als Vorjahressieger zum Favoritenkreis. Nach zwei Siegen gegen Sachsen-Anhalt und Westdeutschland musste Gunter Klugmann im dritten Gruppenspiel gegen Schleswig-Holstein aus gesundheitlichen Gründen passen. Das Team bestand fortan nur noch aus zwei Spielern und musste in den folgenden Spielen jeweils zwei Punkte kampflos abgeben. Als Gruppenzweiter qualifizierte man sich zwar für das Viertelfinale, schied aber gegen Bayern knapp mit 3:4 aus. Nach einer weiteren hauchdünnen 3:4-Niederlage in der Platzierungsrunde gegen Berlin spielten die beiden TTVWH-Matadoren dann gegen den TT-Verband Rheinland um Platz 7 und gewannen hochverdient mit 4:2. Wieder einmal war Ulrich Dochtermann überragender Akteur und mit einer Bilanz von 12:0 Siegen der einzige Spieler ohne Niederlage.

Weiterlesen ...

                Ulrich Dochtermann und Senioren-Ressortleiter Karl Vochezer

Für die TTVWH-Seniorinnen Margitta Ilskens, Karin Dostal, Doris Ruoff und Erika Ziegler ging es vor allem um eine Verbesserung des letztjährigen neunten Platzes. In der Fünfergruppe gelang gegen Sachsen-Anhalt ein glänzender Start, im zweiten Spiel unterlag man den favorisierten Bayern unglücklich mit 3:4. Der totale Einbruch kam in der dritten Partie gegen Schleswig-Holstein. Gegen die bis dahin sieglosen Norddeutschen ging man überraschend mit 1:4 unter. Das hoch überlegene Rheinland und Bayern qualifizierten sich für das Halbfinale. Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Württemberg-Hohenzollern hatten jeweils einen Sieg auf dem Konto und mussten sich mit den Platzierungsspielen zufrieden geben. Da das TTVWH-Team das schlechteste Spieleverhältnis hatte, spielte man um Platz neun. Mit einem sicheren Sieg über Baden reichte es zur selben Platzierung wie im Vorjahr.

Im Gesamtergebnis um den Deutschlandpokal, bei dem die Ergebnisse der Herren und Damen gewertet werden, siegte Berlin vor Bayern. Der TTVWH erreichte mit einem achten Rang ein nicht unbedingt zufriedenstellendes Ergebnis.

Die Gesamtergebnisse: 
Deutschlandpokal.zip

Bericht / Foto: Wolfgang Ruoff

Weitere Informationen zur Senioren-EM in Liberec finden Sie HIER.

Information über Ablauf der Seniorenmeisterschaften
 
 
Württembergische Einzelmeisterschaft
 
Diese findet am 15.+16.01.2011 in Markdorf, Allgäu-Bodensee statt.
Achtung : diese Meisterschaft wurde um eine Woche nach hinten verschoben
und findet gleichzeitig mit der BW EM der Aktiven statt.
 
 
Süddeutsche Einzelmeisterschaft

Diese Veranstaltung wird ersatzlos gestrichen.
 
 
Baden-Württembergische Einzelmeisterschaft

Diese findet am 12.+13.03.2011 beim SSV Schönmünzach, Schwarzwald statt.
Teilnehmer sind Seniorinnen und Senioren aus Baden, Südbaden und vom TTVWH.
Die Qualifikation hierzu erfolgt wie bisher über die Württ. EM.
 
 
Deutsche Einzelmeisterschaft

Diese findet vom 11.-13-06.2011 in Siegen, WTTV statt.
Qualifikation hierzu erfolgt über die BW EM.

(TTVWH/kv)

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6109'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6109'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6113'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6113'

Nach der Begrüßung ging es bereits am Freitagabend voll zur Sache. Beim obligatorischen Doppelturnier im Doppel-KO-System spielten jeweils ein(e) Schweizer(in) und ein(e) Württemberger(in) zusammen. Die jeweiligen Partner wurden dabei frei zusammengelost, so dass es unter den 19 Doppelpaarungen schon von vornherein einige klare Favoriten gab. Bei schwülheißen Temperaturen setzten sich Bernhard Hofer vom MTTV und Horst Grünewald (VfL Herrenberg) im Finale gegen Rene Scheuchzer (MTTV) und Rolf Groß (Spvgg Neuwirtshaus) klar durch. Den dritten Platz belegten Klara Flückiger (MTTV) und Josef Schlopath (TSV Holzheim).

Weiterlesen ...

                    Die Teilnehmer des 16. Vergleichstreffens in Solothurn

Der Samstag vormittag gehörte der Kultur. Mit einem Fremdenführer erkundeten die Württemberger das Solothurner Zeughaus. Das Zeughaus, im Mittelalter Arsenal, heute Museum, enthält eine der bedeutendsten Waffensammlungen Europas vom Mittelalter bis in die neuere Zeit, dazu militärische Geräte und Uniformen, Bilder und Kriegstrophäen. Ungeheuer beeindruckend war die Zahl der Ritterrüstungen, mit der man ganze Armeen hätte ausstatten können. Ein Bummel durch den Markt in der historischen Altstadt schloss sich an.

Am Nachmittag fanden die offiziellen Vergleichskämpfe zwischen dem MTTV-Senioren und den TTVWH-Senioren statt, bei denen es ein absolutes Novum zu verzeichnen gab. Die Schweizer gewannen erstmals den Seniorinnenvergleichskampf. Verwunderlich war dies nicht, da die beiden Spitzenspielerinnen bei den TTVWH-Seniorinnen fehlten. Margarete Köngeter konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten und Hannelore Stowasser wurde bei den Herren eingesetzt. Das Damenteam hielt sich dennoch sehr gut und unterlag nur knapp mit 7:8. Während die erste Seniorenmannschaft (verstärkt durch Hannelore Stowasser) mit 10:5 sicher gewann, bezog die zweite Herrenmannschaft mit 1:14 eine geradezu historische Schlappe. 

Mannschaften des TTVWH
 
Seniorinnen: Doris Ruoff, Erika Ziegler, Hannelore Kaysser, Erika Beck, Gerlinde Klugmann, Elsa Prugger
 
Senioren I: Josef Schlopath, Horst Grünewald, Hannelore Stowasser, Jürgen Bosch, Rolf Groß, Walter Fleiner
 
Senioren II: Helmut Näter, Paul Jäger, Josef Sander, Rainer Eberle, Wolfgang Ruoff, Klaus Riethmüller 

Ein echtes Highlight war der Kameradschaftsabend auf einem Bauernhof auf der Aareinsel Nennigkofen. Interessant war die Überfahrt mit der Fähre, geradezu romantisch die Rückfahrt im Mondschein. Der Alleinunterhalter war erstklassig, trotz des rustikalen Ambientes wurde das Tanzbein kräftig geschwungen.
Geehrt wurden die Sportkameraden, die seit 1985 an allen Treffen teilgenommen haben. Auf Schweizer Seite war dies Kurt Scheuchzer, auf württembergischer Seite wurden Margarete Köngeter und Helmut Näter (Foto) für die sechzehnmalige Teilnahme geehrt.

Weiterlesen ...
 
        Rudi Tschanz (rechts) ehrt Margarete Köngeter und Helmut Näter

Nach den Ehrungen bedankte sich Seniorenwart Karl Vochezer für die freundliche Aufnahme und drückte die Hoffnung aus, dass diese Freundschaftstreffen noch lange durchgeführt werden. Für das Jahr 2012 lud er die Sportfreunde vom MTTV nach Ulm ein.

Am Sonntagmorgen lernten die Württemberger bei prächtigem Wetter eine der schönsten Schweizer Städte kennen. Die Solothurner bezeichnen ihre Stadt als die schönste Barockstadt der Schweiz mit der nahezu komplett erhaltene Befestigungsanlage und originalen Tortürmen.

Auch wenn der sportliche Erfolg der Württemberger diesmal bescheiden ausfiel, war das Treffen in Solothurn eine hundertprozentig gelungene Veranstaltung, die die Beziehungen zwischen den Senioren beider Verbände weiter vertiefte.

Bericht/Fotos: Wolfgang Ruoff
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6106 '
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6106 '
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6102'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6102'

Ein glänzendes Ergebnis erzielten die württembergischen Senioren beim 53. Internationalen Seniorentreffen im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße.
Mit 22 Podestplätzen, darunter 5 ersten  und 3 zweiten Plätzen setzten sich die Württemberger gut in Szene. War das Turnier bisher schon europaweit eines der größten Vereinsturniere im Seniorenbereich, gab es 2010 mit fast 300 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. Große Gruppen aus Schweden, England, Dänemark, Russland und der Türkei, aber auch Teilnehmer aus Frankreich, Österreich, Ungarn, der Schweiz und USA kämpften an drei Wettkampftagen in 6 Altersklassen um Titel und Preise. Neben vielen nationalen Meistern waren auch mehrere Europameister und Weltmeister am Start. Erfolgreichster TTVWH-Teilnehmer war Klaus Krüger von der Neckarsulmer Sportunion, der mit drei ersten Plätzen in Mannschaft, Doppel und gemischten Doppel sowie einem dritten Platz im Einzel bei seinem ersten Auftritt in der S75-Klasse gleich starke Akzente setzte.

Weiterlesen ...
HD 75 von rechts: Siegerpaar Richard Luber und Klaus Krüger, 2.
Rolf Groß und Walter Fleiner, ganz links 3. Kurt Schaaf.

Weiterlesen ...DD65 von rechts: Finalpaarung Karin Dostal und Doris Ruoff, links Gorenflo und Hofmann (Post Südstadt Karlsruhe)
 

Die Ergebnisse der TTVWH-Teilnehmer:

1. Plätze:

DD 65:  Doris Ruoff/Karin Dostal (TV Rechberghausen/ TSG Ailingen)

HD 75:  Richard Luber/Klaus Krüger (SSV Reutlingen/NSU Neckarsulm)

GD 75:  A Kück/ Klaus Krüger (Hessen/NSU Neckarsulm)

Mannschaft 65: E. Richter (Sachsen-Anhalt), Gunter Klugmann (SSV Reutlingen),
                           H.Iffland (Schweiz)

Mannschaft 70:  M. Blasberg /Westdeutschland), Richard Luber (SSV Reutlingen),
                           Klaus Krüger (NSU Neckarsulm)

2. Plätze:

HD 75:  Walter Fleiner /Rolf Groß (SV Sülzbach/SpVgg Neuwirtshaus)

GD 75:  M.Blasberg/Richard Luber (Westdeutschland/SSV Reutlingen)

Mannschaft 65:  Doris Ruoff (TV Rechberghausen), Ulrich Dochtermann (TSV Musberg),
                           Achim Wolff (Westdeutschland)


3. Plätze:

HE 50:  Axel Schorradt (VfL Kirchheim)

HD 65:  Ulrich Dochtermann/Gunter Klugmann (TSV Musberg/SSV Reutlingen)

GD 65: Doris Ruoff/Ulrich Dochtermann (TV Rechberghausen/TSV Musberg)

GD 65:  E. Richter/Gunter Klugmann (Sachsen-Anhalt/SSV Reutlingen)

HE 70:  Horst Grünewald (VfL Herrenberg)

DD 70:  Hannelore Kaysser/Erika Beck (SV Botnang/TTC Ehingen)

DD 70:  Erika Ziegler/M. Rädler (SC Markdorf/Bayern)

HD 70:  Helmut Näter/R. Weber (SSV Ulm/Rheinland)

GD 70:  Erika Ziegler/O. Sauer (SC Markdorf/Baden)

HE 75:  Klaus Krüger (NSU Neckarsulm)

HE 75: Kurt Schaaf (TB Ruit)

HD 75:  Kurt Schaaf/Peter Schuler (TB Ruit/VfL Kirchheim)

GD 75:  L. Heinrichs/Rolf Groß (Westdeutschland/SpVgg Neuwirtshaus)

Mannschaft 50:  E Simonis (Pfalz), Günter Maier TTF Altshausen),
                           B. Lüdke (Westdeutschland)

 

Geplant sind unter anderem die Teilnahme ehemaliger Weltklassespieler - unter anderem wird Mikael Appelgren an den Start gehen -, eine Spielerparty im umfassenden Rahmenprogramm, sowie vor allem eine professionell organisierte und mit einem großen Starterfeld versehene kontinentale Meisterschaft.

Alle Informationen, auch zu den Startgeldern und Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort gibt es ab sofort unter http://www.evc2011.com/

(TTVWH)

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6116'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6116'

Einige Podestplätze konnten sich die TTVWH-Teams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Lübbecke erspielen. Dritte Plätze gab es für das Team der Spfrd. Friedrichshafen (Damen 50) und die Herren der TB Untertürkheim (Herren 40). Bei den Herren 50 erreichte die Mannschaft des TSV Musberg einen vierten Platz.

Weiterlesen ...

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5576'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5576'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5573'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5573'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5569'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5569'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5582'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5582'

Getreu dem Motto „Alter schützt vor Erfolgen nicht“ waren die Herren 80 mit drei Podestplätzen die erfolgreichste Altersgruppe aus TTVWH-Sicht. Walter Fleiner (SV Sülzbach) und Rolf Groß (Spvgg Neuwirtshaus) boten dabei eine eindrucksvolle Vorstellung. Hatte Groß bei den Süddeutschen Meisterschaften den TTVWH-Kollegen Fleiner noch sicher im Griff, drehte dieser den Spieß in der Bundeshauptstadt um. In einem der besten Spiele der Achtziger-Klasse in den letzten Jahren spielte Angreifer Rolf Groß wie gegen eine Gummiwand, Walter Fleiner brachte fast jeden Ball zurück. Nach einem knappen 12:10 im ersten Satz dominierte der Sülzbacher und entschied die nächsten Sätze klar für sich. Rolf Groß bot trotz der Finalniederlage eine große Leistung. Im Viertelfinale schaltete er den letztjährigen deutschen Meister und im Halbfinale den letztjährigen Vizemeister aus.

Weiterlesen ...

      Im Einzel und im Doppel eine Klasse für sich: Rolf Groß und Walter Fleiner

Ihren grandiosen Auftritt im Horst-Korber-Sportzentrum, ganz in der Nähe des Olympiastadions, rundeten die beiden TTVWH-Recken mit einem klaren Dreisatzsieg im Doppelfinale gegen die Vorjahrestitelträger ab.

Weiterlesen ...

Die erfolgreichen Doppel von Berlin: Walter Fleiner (links) und Rolf Groß (rechts), in der Mitte die letztjährigen Meister F. Rössler und H. Emmerich

In der letztjährigen Paradeklasse des TTVWH, der AK 75, gelang es diesmal nicht, an die großen Erfolge anzuknüpfen. Ex-Meister Kurt Schaaf schied überraschend schon in der Gruppenphase aus. Zusammen mit Oskar Schmollinger (SSV Reutlingen) reichte es im Doppel für den Ruiter immerhin zu einer Bronzemedaille. Für eine Überraschung sorgte dagegen Peter Schuler. Der Kirchheimer zeigte sich in bester Verfassung. Bereits in der Gruppenphase schaltete er mit dem Sachsen Stolzenberg einen ehemaligen Weltmeister aus. In der Hauptrunde setzte er sich gegen den starken Badener Funk knapp in fünf Sätzen durch, unterlag dann jedoch im Halbfinale Exmeister Dißmann in der Verlängerung des Entscheidungssatzes.

Zwei weitere Einzelmedaillen gab es für die Württemberger in der AK 40. Bei seiner ersten deutschen Meisterschaft im TTVWH-Dress schlug sich Marcel Harler hervorragend. Der seit der letzten Saison beim SC Staig in der Verbandsliga spielende Harler beendete die Gruppenphase als Erster, kämpfte sich bis in die Vorschlussrunde durch und schied nach großem Kampf gegen den Südbadener Georg Winkler aus. Zusammen mit Andrzej Truszczynski (Spvgg Mössingen) holte er sich auch im Doppel die Bronzemedaille. Ebenfalls als Gruppenerste kämpfte sich Bettina Martin bis ins Halbfinale durch, wo sie der späteren Siegerin knapp unterlag.

Weiterlesen ...

               Starkes Doppel: Marcel Harler und Andrzej Truszczynski

Beide TTVWH-Meisterdoppel des Vorjahres konnten in der AK 65 ihren Titel nicht verteidigen. Während Margarete Köngeter (TV Reichenbach) und Doris Ruoff (TV Rechberghausen) nach einer unglücklichen Niederlage im Halbfinale „nur“ Bronze errangen, reichte es für Ulrich Dochtermann (TV Musberg) und Gunter Klugmann (SSV Reutlingen) noch zu Silber. Der Reutlinger stand im gemischten Doppel mit Elke Hamel (Sachsen-Anhalt) ein weiteres Mal auf dem Podest. Die letztjährigen Vizemeister schieden diesmal im Halbfinale in der Verlängerung des Entscheidungssatzes aus.

Mit fünf weiteren Medaillen in den Doppelkonkurrenzen gestaltete sich der Medaillenspiegel des TTVWH doch noch recht freundlich. In der AK 50 steuerten die Damen der SF Friedrichshafen gleich zwei Medaillen bei. Hannelore Stowasser errang mit Rose Diebold (Baden) Silber und Karin Hoffmann und Andrea Schödel gewannen Bronze. Bei den Damen 60 erkämpften sich die süddeutschen Meisterinnen Karin Dostal (TSG Ailingen) und Margitta Ilskens (TV Reichenbach) ebenfalls die Bronzemedaille.

In der AK 70 waren zwei badisch-württembergische Doppelkombinationen erfolgreich. Im Herrendoppel gewannen Otto Sauer (TTC Weinheim) und Horst Grünewald (VfL Herrenberg) und im gemischten Doppel Lore Eichhorn (TV Schwetzingen) und Klaus Krüger (NSU Neckarsulm) jeweils Bronze.

Weiterlesen ...

Siegerehrung im Doppel der Altersklasse 70: Otto Sauer und Horst Grünewald (rechts) holten Bronze

Nach den hervorragenden Ergebnissen des letzten Jahres mit sieben Mal Gold und insgesamt zwanzig Podestplätzen nimmt sich das diesjährige Ergebnis etwas bescheidener aus, dennoch stellte der Trip in die Bundeshauptstadt für viele TTVWH-Oldies ein echtes Erlebnis dar.

Die Podestplätze der TTVWH-Teilnehmer

Gold
HE 80:   Walter Fleiner (SV Sülzbach)
HD 80:   W.Fleiner / R. Groß (SV Sülzbach/Spvgg Neuwirtshaus)

Silber
HE 80:    Rolf Groß (Spvgg Neuwirtshaus)
DD 50:    H. Stowasser / R.Diebold (SF Friedrichshafen/Baden)
HD 65:    U. Dochtermann / G. Klugmann (TSV Musberg/SSV Reutlingen)

Bronze
DE 40:    Bettina Martin (SF Friedrichshafen)
HE 40:    Marcel Harler (SC Staig)
HE 75:    Peter Schuler (VfL Kirchheim)
HD 40:    M.Harler / A. Truszczynski (SC Staig/Spvgg Mössingen) 
DD 50:    K. Hoffmann / A. Schödel (SF Friedrichshafen)
DD 60:    M. Ilskens / K. Dostal (TV Reichenbach/TSG Ailingen)
DD 65:    M. Köngeter/ D. Ruoff (TV Reichenbach/TV Rechberghausen)
HD 70:    H. Grünewald / O.Sauer (VfL Herrenberg/Baden)
HD 75:    K.Schaaf / O. Schmollinger (TB Ruit/SSV Reutlingen)
GD 65:    E. Hamel / G. Klugmann (Sachsen-Anhalt/SSV Reutlingen)
GD 70:    L. Eichhorn / K. Krüger ( Baden/NSU Neckarsulm)

Bericht/Fotos: Wolfgang Ruoff

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang