Menü

Weiterlesen ...Am vierten und letzten Spieltag der Rollstuhltischtennis-Bundesliga spielte sich das Kornwestheimer Duo Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey vor heimischer Kulisse in bester Manier auf den dritten Platz der Endtabelle. Somit haben die beiden ihre Erwartungen erfüllt und mit zwei Siegen über die Bayreuther Mannschaften sowie einer Niederlage gegen Borussia Düsseldorf eine überragende Leistung als Aufsteiger erbracht.

Weiterlesen ...

Am kommenden Samstag, 24. März 2018, wird im SVK-FunSportZentrum in Kornwestheim (Bogenstrasse 35) der vierte und zugleich finale Spieltag in der 1. Rollstuhltischtennis Bundesliga 2017/2018 stattfinden. Start ist um 10 Uhr, das letzte Spiel beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ausrichtender Verein ist der SV Salamander Kornwestheim.

Am letzten Spieltag der Vorrunde in der Rollstuhltischtennis-Bundesliga sicherte sich das Kornwestheimer Duo Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey mit Coach Andreas Escher den dritten Tabellenplatz. Mit Siegen gegen Bayreuth und Frankfurt sowie einer Niederlage gegen Spitzenreiter Düsseldorf unterlag das Team im Gesamtbild nur zweimal (am ersten Spieltag gegen Koblenz) und kann nun hochmotiviert und zuversichtlich bei den Rückrundenspieltagen am 24.02. und 24.03. aufschlagen.

Einen Bericht der WBRS sowie die Ergebnisse der Vorrunde finden Sie hier.Weiterlesen ...

Beim Weltranglistenturnier im Belgischen Sint-Niklaas, den Belgium Open für Para Table Tennis Ende Oktober, konnte sich der WBRS C-Kaderspieler aus Esslingen, Tim Laue, in der Wettkampfklasse 6 zweimal aufs Treppchen spielen.

Für dieses Turnier hatten Spieler aus 19 Ländern weltweit gemeldet, trotzdem schaffte er es mit einem dritten Platz im Einzel und auch im Teamwettbewerb auf das Podest. Weitere Informationen finden Sie hier

Weiterlesen ...Am 04.11. schnupperten Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey (Foto: Doesseler) zum ersten Mal Bundesliga-Luft. In Rees (NRW) fand der erste Spieltag in der Tischtennis Rollstuhlbundesliga statt. Am Samstag trafen die Kornwestheimer gleich zu Beginn mit dem RSG Koblenz auf einen der Favoriten Bild (v.l.n.r.) Das Doppel Jack Hunter-Spivey und Thomas Brüchle, Quelle: Doesseler Koblenz ging mit Tommy Urhaug (Norwegen), Paralympics-Sieger 2012 und Celcuk Cetin an den Start. Dabei erwischten die Koblenzer den Bundesliga-Neuling kalt und waren beim 5:0 Sieg stets die Besseren. Besser machten es Brüchle und Hunter-Spivey beim zweiten Spiel. Hier ließ man Duisburg beim 5:0 keine Chance. Schwieriger wurde es dann beim letzten Spiel gegen Duisburg 1. Sowohl Brüchle als auch Hunter-Spivey konnten alle Ihre Einzel gewinnen, lediglich das Doppel ging knapp an Duisburg 1 und man konnte mit 4:1 dieses wichtige Spiel gewinnen. Somit sind die "Kornis" aktuell auf Platz 3 in der 1. Bundesliga.

Vorrunden-Spielplan Rollstuhl-Bundesliga

Andreas Escher, Leistungssport-Koordinator WBRS

Weiterlesen ...Beim Weltranglistenturnier im Belgischen Sint-Niklaas, den Belgium Open für Para Table Tennis Ende Oktober, konnte sich der WBRS C-Kaderspieler aus Esslingen, Tim Laue (Foto), in der Wettkampfklasse 6 zweimal aufs Treppchen spielen.  Homepage WBRS: ausführlicher Bericht Belgium Open

Andreas Escher, Leistungssport-Koordinator WBRS

Weiterlesen ...Brüchle setzt mit Gold und Bronze sensationelle Serie fort

Bei der Tischtennis Europameisterschaft für Spieler mit Behinderung vom 26.09. – 5.10. in Lasko (Slowenien) waren mit Tim Laue (C-Kader Spieler vom SV Hoffeld) und Thomas Brüchle (A-Kader Spieler vom SV Salamander Kornwestheim) zwei WBRS-Männer am Start. Rollstuhltischtennis-Spieler Thomas Brüchle konnte sowohl im Einzel als auch im Mannschaftswettbewerb voll überzeugen und gewann die Bronze- sowie die Gold-Medaille. Herzlichen Glückwunsch von Seiten des TTVWH!

Weiterlesen ...Brüchle und Wolf holen erste Medaillen für Baden-Württemberg Tischtennis

Thomas Brüchle (SV Salamander Kornwestheim) und Juliane Wolf (BSG Offenburg) holen Bronze und Silber im Einzel bei den Tischtennis Europameisterschaften vom 26.09. - 05.10. in Lasko (Slowenien). Beide überzeugten in der Wettkampfklasse (WK) 3 bzw. in der WK 8 konnten bei den Einzelwettbewerben voll. Für Tim Laue (SV Hoffeld) war bereits in der Gruppenphase Endstation.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang