Menü

Weiterlesen ...Drei Spieler und Landestrainer Momcilo Bojic reisten mit der Para-Tischtennisnationalmannschaft am 14. September ins schwedische Helsingborg. Unter perfekten Bedingungen in der Helsingborg-Arena starteten am 16. September die Einzelwettbewerbe.

Weiterlesen ...Die beiden Bawü-Spieler Tim Laue und Thomas Brüchle machten sich zusammen mit CO-Trainer Mozza Bojic auf den Weg ins ferne Asien. Ein Jahr vor den Paralympics stand das Weltranglistenturnier in Tokio auf dem Programm.

Im Einzelbewerb der Wettkampfklasse 6 musste Tim Laue in der Gruppenphase zuerst gegen den Koreaner Park ran. Der junge Deutsche unterlag hier in drei Sätzen. Das zweite Match gegen den Japaner Itai musste somit gewonnen werden. Doch auch hier verlor Laue in drei knappen Durchgängen und schied somit aus.

Juliane Wolf (WK 8) und Thomas Brüchle (WK 3) starteten zusammen mit Coach Mozza Bojic bei den Para Polish Open in Wladyslawowo.

Im Einzel holte Juliane Wolf in den kombinierten WKs 7/8 Silber. Nach souveränen Siegen in der Gruppenphase und Platz 1 wartete im Halbfinale die Russin Litvinenko. Wolf kam mit dem starken Aufschlag ihrer Gegnerin perfekt zurecht und profitierte immer wieder davon.

Zur Homepage

Weiterlesen ...Am vergangenen Samstag fanden in Unterkochen (Aalen) die Bundesranglisten der Damen und Herren im Rollstuhltischtennis statt. Kornwestheim war mit Sarah Kornau und Thomas Brüchle sowohl in der Damenkonkurrenz als auch in der Leistungsklasse 1 der Herrenkonkurrenz vertreten.

Weiterlesen ...Die 43. Deutschen Rollstuhltischtennismeisterschaften fanden am vergangenen Wochenende im Westerwald statt. Die Veranstaltung wurde perfekt vom TUS Horhausen und der RSG Koblenz organisiert. Am Freitagmorgen stand der Mixedbewerb auf dem Programm. Sarah Kornau (SV Salamander Kornwestheim) belegte mit Selcuk Cetin (RSG Koblenz) den undankbaren vierten Endrang. Gudrun Högemann vom VfL Sindelfingen erreichte mit dem Koblenzer Reuter den 5. Platz. Am Nachmittag wurde dann um die Doppeltitel gespielt. Högemann konnte hier den dritten Rang erringen. Zusammen mit Olga Schneider (RSV Bayreuth) konnte sich die Sindelfingerin erneut auf dem Siegerpodest platzieren.

Weiterlesen ...Das Rollstuhl-Bundesligateam mit Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey belegt auch in der Saison 2018/ 19 den dritten Endrang. Am letzten Spieltag in Mastershausen blieb das Duo vom SV Salamander Kornwestheim sogar ungeschlagen und gewann alle vier Partien. Im ersten Match gegen den RSC Frankfurt geriet man schnell mit 0:2 ins Hintertreffen, steigerte sich dann aber im Doppel und ließ zwei klare Einzelerfolge zum 3:2-Endstand folgen. Mit diesem Sieg sicherten sich die beiden SVler schon frühzeitig Platz 3 der Tabelle.

Vom 22.03. bis 23.03. fanden die Deutschen U25 Jugendmeisterschaften im Behindertensport statt. Zahlreiche Akteure aus Baden-Württemberg machten sich in Brechen-Oberbrechen (Hessen) auf die Jagd nach Medaillen.

Zu den Ergebnissen

Abu Dhabi. Der geistig behinderte Tischtennis-Spieler Hartmut Freund vom TTC Bietigheim-Bissingen und sein nichtbehinderter Doppelpartner Heinrich Schullerer vom TSV Schmiden haben bei den Weltspielen der Special Olympics in Abu Dhabi, den Olympischen Spielen für Athleten mit geistiger Behinderung, drei Silbermedaillen gewonnen. Dabei verfehlten die beiden TTVWH-Sportler Gold in der jeweils stärksten Leistungsklasse gleich zweimal nur um Haaresbreite.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang