Menü

Hartmut FreundHartmut Freund schafft bei den Special Olympics erstmals das Double

Kiel. Der geistig behinderte Tischtennis-Spieler Hartmut Freund (Foto) vom TTC Bietigheim-Bissingen hat bei den Nationalen Spielen der Special Olympics erstmals das Double geschafft. Nachdem er  zuvor bereits zum dritten Mal nach 2014 und 2016 Gold im Einzel geholt hatte, siegte er am Freitag voriger Woche auch in der stärksten Leistungsklasse des so genannten Unified-Doppels mit seinem nichtbehinderten Partner Heinrich Schullerer vom TSV Schmiden. Die beiden setzten sich im Finale gegen das hessisch-bayerische Brüderpaar Steffen Michel / Tobias Michel mit 11:7 und 11:7 durch.

Freund SchullererWährend Schullerer (Foto: links), der mit einem Noppen-Belag auf der Rückhand spielt, die Gegner regelmäßig mit Schnittvarianten narrte, spielte Freund seine Stärken beim Schuss aus. Ausschlaggebend für den Sieg war, dass der Bietigheimer die Aufschläge des nichtbehinderten Bezirksligaspielers Tobias Michel im ersten Satz gut retournieren und beim Spielstand von 11:7 und 9:7-Führung im zweiten Satz zwei Aufschläge gegen den gleichen Spieler direkt zum Matchgewinn verwandeln konnte.

Bei den Nationalen Spielen für Sportler mit geistiger Behinderung wird auf zwei Gewinnsätze gespielt. Im Unified-Doppel bilden ein behinderter und ein nichtbehinderter Athlet ein Paar, wobei sie laut Regelwerk ungefähr die gleiche Spielstärke haben müssen und etwa das gleiche Alter haben sollten. Freund (50) und Schullerer (58) spielen im Regelsport in der Bezirksklasse. Damit setzte sich in der stärksten Leistungsklasse das am ausgeglichensten besetzte Duo durch. Bei den Doppeln auf den Plätzen 2 bis 4 hatten die nichtbehinderten Spieler jeweils einen höheren QTTR-Wert als Schullerer (1640), doch waren deren geistig behinderte Partner durchweg schwächer als Freund.

Hartmut Freund wird beim TTC Bietigheim-Bissingen, für den er im Nichtbehindertensport spielberechtigt ist und von dem er seit 2010 aktiv gefördert wird, von Kai Kilian und Eric Silber trainiert. Zugleich gehört der geistig behinderte Sportler seit sechs Jahren auch dem TSV Schmiden an, bei dem er einmal pro Woche mit dem Fellbacher Schullerer trainiert.

An den Nationalen Spielen der Special Olympics in Kiel nahmen in der vergangenen Woche rund 4.600 Athleten in 19 Sportarten teil. Nachdem Freund und Schullerer bereits Gold bei den Landesspielen 2017 der Special Olympics in Offenburg geholt hatten und der Bietigheimer kürzlich ein sehr gut besetztes internationales Special-Olympics-Turnier in Luxemburg gewonnen hatte, gelten die beiden als heiße Anwärter für eine Entsendung zu den Weltspielen 2019 in Abu Dhabi.

2018 SOD 17 K18 TT Florian Conrads F9A3370 web Sandra FroschWeitere Ausrufezeichen aus baden-württembergischer Sicht setzten in Kiel unter den Sportlern mit einer geistigen Behinderung Sebastian Rösenberg vom SV Ettenkirch und Sandra Frosch vom TTC Hegnach (Foto), die in der Junioren-Konkurrenz (Sportler unter 30 Jahre) die Plätze 2 und 5 jeweils in der stärksten Leistungsklasse der Herren und der Damen belegten. Sandra Frosch gilt als die beste Tischtennis-Sportlerin mit Down-Syndrom in Deutschland. Der Silbermedaillengewinner Sebastian Rösenberg schaffte es mit seinem nichtbehinderten Partner Karl-Heinz Frosch, dem Vater von Sandra, zudem in die höchste Leistungsklasse des Unified-Wettbewerbs, wo sie Platz 5 belegten.

Über Bronze im Herren-Einzel ebenfalls in der stärksten Leistungsklasse durfte sich Ingo Baur von den Oberschwäbischen Werkstätten Mengen freuen. Zu den größten Delegationen aus Baden-Württemberg gehörten in Kiel die Johannes-Diakonie Mosbach, deren Tischtennis-Sportler von Verbandsschiedsrichterin Alexandra Schork betreut wurden, sowie der Treffpunkt Caritas Stuttgart, der seit einiger Zeit erfolgreich mit der Tischtennis-Abteilung des TV 89 Zuffenhausen kooperiert.2018 SOD 16 K18 TT Florian Conrads F9A3527 web Halle Kiel

Bericht: Norbert Freund

Fotos: Privat und SOD/Florian Conrads

Foto unten: Die Sporthalle in Kiel

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang