Menü

DM Senioren 3Bei den Deutschen Meisterschaften für Senioren am 12. Und 13. Oktober 2018 in Nassau (Lahn) startete wie schon in den vergangenen Jahren ein Team BaWü bestehend aus sechs Spielern des badischen Verbands und drei Spieler des WBRS. Von Salamander Kornwestheim Ibrahim Soyal (Foto rechts) und Stefan Strobel (Foto links), sowie Manfred Drescher von der TSG Söflingen.

Schon bei der Doppelkonkurrenz in der WK 6 + 7 AK1 und 2 konnte sich das Team Soyal/ Strobel in einer Gruppenrunde gegen alle Gegner durchsetzen. Nur gegen die zweitplatzierten aus Schuhmacher / Gülbasi war das Doppel von Salamander Kornwestheim gefordert. Nach 1:1 Sätzen und einer Verlängerung im vierten Satz (20:18) stand aber der erste Titel fest. Deutscher Meister im Doppel WK 6 + 7 AK1 und 2.

DM Senioren 2In einer 4-er Gruppe in der auch Peter Keller (BSG St. Ingbert) gesetzt war, gegen den Soyal vor 2 Jahren bei den Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken verlor, hatte Ibrahim (genannt Ibo) Soyal eine lösbare Aufgabe vor sich. Gegen Schumacher und Richel (beide TSF Heuchelheim) gewann er seine Spiele glatt mit 3:0. Gegen Peter Keller ging es dann um den Gruppensieg. Es war ein packendes Spiel, in dem Keller den besseren Start erwischte und mit 2:0 Sätzen in Führung ging. Aber der Kornwestheimer konnte den Rückstand eindrucksvoll aufholen und gewann am Schluss verdient 3:2. Somit war er Gruppensieger und schlug auch im Halbfinale Camgöz (RBSG Marl-Hüls) ohne Probleme 3:0. Das andere Halbfinale konnte Peter Keller für sich entscheiden, so dass das Finale wieder Soyal gegen Keller hieß.  Im zweiten Aufeinandertreffen an diesem Tag stand es nach tollen Ballwechseln und einigen Minuten 1:1 nach Sätzen. Doch Ibo Soyal wollte unbedingt den Titel und nach weiteren 2 Sätzen konnte der Kornwestheimer das Finale mit 3:1 für sich entscheiden. Somit war Ibrahim Soyal zum ersten Mal Deutscher Meister bei den Senioren WK6 AK1-4 (Ü40 bis Ü70). Es war die erste Teilnahme von Ibo Soyal bei den Deutschen Meisterschaften für Senioren.

Stefan Strobel ebenfalls Salamander Kornwestheim war in WK7 AK1 gestartet und konnte sich in einer 4-er Gruppe ungeschlagen den Deutschen Meistertitel holen. Lediglich gegen Gülbasi tat er sich schwer und gewann aber das entscheidende Spiel in 5 Sätzen.

Text & Fotos: WBRS

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang