Menü

Mit der Neubesetzung des Ressorts Marketing durch Felix Kozlik gibt es wieder ein neues Gesicht im TTVWH, daher hat die Ressortleiterin Engagementförderung Melanie Tiemke zu diesem Anlass ein Interview mit dem neuen Ehrenamtlichen geführt.
Die Fragen und dazugehörigen Antworten des Interviews finden Sie im weiteren Verlauf.

Weiterlesen ...Hartmut Specht nach 30 Jahren als „Mister Tischtennis Hohenlohes“ verabschiedet – Rainer Franke bleibt Präsident

Rainer Franke heißt der alte und neue Präsident des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH). Beim ordentlichen Verbandstag am 12. Juli 2015 in Neuenstein wurde der 51-jährige Diplom-Finanzwirt aus Gerlingen einstimmig wiedergewählt. Franke hatte das Amt vor zwei Jahren vom heutigen Ehrenpräsident Frank Tartsch übernommen. Gebührend verabschiedet wurde Hartmut Specht - nach 30 Jahren im Amt des für die Finanzen verantwortlichen Vizepräsidenten. Specht hatte als Mitglied des durchführenden TSV Neuenstein ein Heimspiel.

Mit den Wahlen für die nächsten zwei Jahre wurden die personellen Weichen gestellt. Gleichzeitig stimmten die 134  Delegierten und Verbandsausschuss-Mitglieder über insgesamt neun Anträge ab.

Weiterlesen ...Es ist der Höhepunkt der Pokalsaison: Am 5. Januar 2019 stehen sich in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm vier absolute Topteams gegenüber und kämpfen im Liebherr Pokal-Finale 2018/19 um die begehrte Trophäe. Eine stimmungsvolle Kulisse, vier absolute Topteams, die Stars der Szene und Tischtennissport der Extraklasse – das ist das Liebherr Pokal-Finale, das in der Saison 2018/19 bereits zum vierten Mal in Folge in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm stattfindet. Termin des Final-Four-Turniers um den Deutschen Tischtennis-Pokal ist der 5. Januar 2019. Dann beginnen zeitgleich um 11 Uhr die beiden Halbfinals, bevor im Anschluss auf dem Center-Court das große Endspiel steigt.

Weiterlesen ...Anlässlich ihres 50. Geburtstag haben wir in unseren Medien bereits über Hongi Gotsch berichtet. Jetzt schafft sie es ins Fernsehen:

Die für den SV Böblingen spielende Gotsch wurde hierzu interviewt und einzelne Szenen wurden u.a. beim letzten Heimspiel gegen den ttc berlin eastside aufgenommen. Für alle, die das Fernsehen am Samstagabend nicht einschalten konnten:

Zur SWR-Mediathek

Ab Minute 14:30 können Sie es sich ansehen.

Weiterlesen ...Der SWR Sport sucht Sportlerinnen und Sportler aus Baden-Württemberg, die im Jahr 2018 herausragende Leistungen oder Engagements erbracht haben. Es geht dabei nicht in erster Linie um Titel, Triumphe, WM-Teilnahmen, Medaillen oder Rekorde. Es geht um beeindruckende Persönlichkeiten und deren besondere Geschichten in diesem Sportjahr. Diese könnten sein: eine besonders faire Geste, ein respektvoller Verzicht, ein herausragendes ehrenamtliches Engagement, eine starke Haltung gegen Rassismus, das Verarbeiten eines Schicksalsschlages, das couragierte Anprangern von Missständen oder das Meistern der Doppelbelastung Beruf/Sport.

Hierzu wird eine Befragung unter Tischtennisspielern durchgeführt. Mithilfe der erhobenen Daten wird es unter Anderem möglich sein, herauszufiltern, welche Faktoren über den Erfolg von Tischtennisspielern in Wettbewerbssituationen entscheiden. Haben es junge Spieler schwerer gegen Abwehr? Wer kommt besser mit welchem Material zurecht? Auf der folgenden Seite finden Sie die vollständige Beschreibung der Umfrage.

Weiterlesen ...Der Aufschlag ist gelungen, die TTBW-Tagung am 21. Oktober mit den Bezirksvorsitzenden der drei Landesverbände in Karlsruhe fand auf großer Bühne und mit großer Beteiligung statt. In den insgesamt rund 5 ½ Stunden reiner Tagungszeit bestehend aus Vorträgen und Diskussionen wurden vielfältige Themengebiete abgehandelt: Satzung, Wettspielordnung und Jugend, Finanzen sowie Sportentwicklung. Der Tag startete nach einer Begrüßung durch TTBW-Präsident Rainer Franke und Moderator Frank Tartsch mit einem Impulsvortrag von Dirk Lion zum Thema „Von der Zukunft her denken“. Der TTBW-Referent legte in den rund 10 Minuten verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen dar, aus denen vielfältige Herausforderungen für den Sport resultieren.

Weiterlesen ...Das „TTJ-Lehre 2019“ ist online auf der Homepage abrufbar, ebenso die einzelnen Seiten zu den verschiedenen Aus- und Fortbildungen. Der Verantwortliche für die Aus- und Fortbildung, Frank Fürste, zeigt sich auch in diesem Jahr mit dem Programm sehr zufrieden: „Wir konnten einige Themen und Referenten etablieren und können uns auf abwechslungsreiche Tage an den Sportschulen freuen“. Erneut gelang es Fürste, in Kooperation mit den Baden-Württembergischen Sportbünden, der Württembergische Sportjugend (WSJ) und dem Verband Deutscher Tischtennistrainer (VDTT), gemeinsame Fortbildungen anzubieten. Weiterhin im Programm sind zwei E-Learning-Fortbildungen in Verbindung mit dem 15. Vereins-Servicetag am 22.06.2019 in Stuttgart.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang