Menü

Weiterlesen ...Karlsruhe - Die Delegierten der drei Tischtennisverbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern haben am Abend des 15.05.2019 ihre Hauptversammlung innerhalb Tischtennis Baden-Württemberg abgehalten. Neben dem allbeherrschendem Thema rund um die angestrebte Gründung eines gemeinsamen Tischtennisverbandes zum 01.01.2020 wurde dabei nun auch eine erste Veröffentlichung des neuen Teams für ein mögliches Präsidium bekannt gegeben. Diese Personen würden sich im Falle einer positiven Entscheidung für einen gemeinsamen Verband als Führungsgremium beim ersten "Landesverbandstag" zur Wahl stellen.

Detaillierte Informationen siehe Pressemitteilung TTBW Homepage

Mit der Neubesetzung des Ressorts Marketing durch Felix Kozlik gibt es wieder ein neues Gesicht im TTVWH, daher hat die Ressortleiterin Engagementförderung Melanie Tiemke zu diesem Anlass ein Interview mit dem neuen Ehrenamtlichen geführt.
Die Fragen und dazugehörigen Antworten des Interviews finden Sie im weiteren Verlauf.

Weiterlesen ...Hartmut Specht nach 30 Jahren als „Mister Tischtennis Hohenlohes“ verabschiedet – Rainer Franke bleibt Präsident

Rainer Franke heißt der alte und neue Präsident des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH). Beim ordentlichen Verbandstag am 12. Juli 2015 in Neuenstein wurde der 51-jährige Diplom-Finanzwirt aus Gerlingen einstimmig wiedergewählt. Franke hatte das Amt vor zwei Jahren vom heutigen Ehrenpräsident Frank Tartsch übernommen. Gebührend verabschiedet wurde Hartmut Specht - nach 30 Jahren im Amt des für die Finanzen verantwortlichen Vizepräsidenten. Specht hatte als Mitglied des durchführenden TSV Neuenstein ein Heimspiel.

Mit den Wahlen für die nächsten zwei Jahre wurden die personellen Weichen gestellt. Gleichzeitig stimmten die 134  Delegierten und Verbandsausschuss-Mitglieder über insgesamt neun Anträge ab.

Im Zuge des ein Portal Projekts wird die Wechselliste ab sofort auf myTischtennis abgebildet. Hierzu schauen Sie bitte unter folgendem Link:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVWH/wechselliste

Seit dem gestrigen Montag, 20.05.2019, ist die neue Wettspielordnung auf der TTVWH-Homepage online und im Vereinspostfach in click-TT für die Vereinsadministratoren abgelegt.

Zur neuen Wettspielordnung

Für die ab 1.07.2019 gültige Saison 2019/20 ergeben sich einige wichtige Änderungen innerhalb der Wettspielordnung. Die beim Verbandsausschuss am 25./26. Januar 2019 beschlossenen Änderungen erläutern wir Ihnen teilweise im Folgenden zum besseren Verständnis.

Die Erläuterungen wurden am 15.07.2019 korrigiert, es hatte sich ein Fehler eingeschlichen.

Zu den Erläuterungen (Stand: 15.07.2019)

Weiterlesen ...(tho) Tischtennis-Sportgeschichte hätte geschrieben werden sollen bei den drei Verbandstagen in Gerlingen, Ettlingenweier und Ottenau-Gaggenau. Wenn alle drei Verbände die erforderliche Mehrheit erreicht hätten, um grünes Licht für einen gemeinsamen Tischtennisverband Baden-Württemberg zu geben, wäre dies auch der Fall gewesen. Doch das Ganze bleibt weiterhin im Konjunktiv. Zwar sprach man sich im Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern genauso wie in Südbaden ganz klar für eine Verschmelzung der drei Verbände aus, doch beim außerordentlichen Verbandstag in Nordbaden reichte es nicht zur erforderlichen 4/5-Mehrheit. Somit blieb das historische Ereignis aus, und es kommt zur sogenannten „kleinen Lösung“, sprich: einem gemeinsamen Verband mit den Mitgliedern aus Württemberg und Südbaden. Einen Tag nach der ernüchternden Nachricht aus Baden hatte unser Mitarbeiter Thomas Holzapfel die Gelegenheit, mit Fusionsmanager Frank Tartsch ein Gespräch zu führen.

Weiterlesen ...Württemberg und Südbaden stimmen für Fusion, Baden dagegen

Gerlingen – Es hat nicht zu einer großen Fusion in Tischtennis Baden-Württemberg gereicht. Zwar stimmten beim ordentlichen Verbandstag des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern e. V. (TTVWH) in Gerlingen knapp 98 % der Delegierten für eine Verschmelzung des eigenen Verbandes innerhalb eines Baden-Württemberg-Verbandes. Und auch die Vereinsvertreter beim zeitgleich stattfindenden Verbandstag in Südbaden (SbTTV) votierten mit überwältigenden 100 % für eine Zusammenarbeit. Doch gut eine Stunde später folgte der Schock: Beim Badischen Verbandstag in Ettlingenweier sprachen sich lediglich gut 63 % der Vereinsvertreter für den Beitritt ihres Landesverbandes aus. Dies stellt zwar eine große Mehrheit dar, doch die reicht aufgrund der per Satzung vorgeschriebenen Hürde von 80 % eindeutig nicht aus. Somit werden entsprechend der Beschlüsse ihrer höchsten Gremien (Beirat bzw. Verbandsausschuss) der SbTTV und der TTVWH zum 1.01.2020 einen gemeinsamen Verband gründen – die sogenannte „kleine Lösung“.

Bis dahin bleibt Rainer Franke (Foto) weiterhin Präsident des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH). Der 55-jährige Diplom-Finanzwirt aus Leonberg entschied eine geheim durchgeführte Stichwahl gegen den kurzfristig antretenden Björn Thiele (Ulm-Senden) mit 93:37 Stimmen.

Unmittelbar vor den Entscheidungen über die Verschmelzung zu einem gemeinsamen Baden-Württemberg-Verband bei den drei Verbandstagen Badens, Südbadens und Württemberg-Hohenzollerns am kommenden Samstag wurde nun an alle Vereine nochmals ein Newsletter von Tischtennis Baden-Württemberg verschickt. Lesen Sie das Grußwort der 3 Präsidenten auf der TTBW-Homepage.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang