Menü

Die Vorrunde ist auf Verbandsebene mit wenigen Ausnahmen vollständig gespielt. Für die Rückrunde der Saison 2018/19 ist die Abgabe der Mannschaftsmeldung (das Eintragen der Mannschaftsaufstellung in click-TT) zwingend für jede Mannschaft im Zeitraum 16. bis 22. Dezember 2018 abzugeben. Die neuen Q-TTR Werte mit Bemessungsgrundlage zum 11.12.2018 werden voraussichtlich am 15. Dezember 2018 veröffentlicht. Diese Q-TTR Werte des Stichtages 11.12.2018 sind relevant für die Mannschaftsmeldung.

Die neuen Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde werden dann zum 10.01.2019 veröffentlicht.

Die Werte werden in click-TT direkt neben jedem einzelnen Spieler angezeigt. Eine Einreihung der Spieler mit den Abweichungen 50 (Erwachsene) / 85 (Jugend) ist mannschaftsübergreifend und mit den Abweichungen 35 (Erwachsene) / 70 (Jugend) mannschaftsintern zulässig. Damit kann ein Spieler mit Berücksichtigung der genannten Abweichungen vor einen "spielstärkeren" Spieler positioniert werden.

Generell gilt der Grundsatz: "Es muss nach Spielstärke aufgestellt werden". Dieser Grundsatz sollte auch bei der Einreihung von Spielern ohne Q-TTR Werten eingehalten werden.

Eingespielte Mannschaftsaufstellungen und kollegialer Zusammenhalt bricht man selten gerne auseinander. Dadurch haben Vereine die Möglicheit, Spieler, die ansonsten in eine nächst höhere Mannschaft rücken würden (aufgrund Q-TTR Werten) nach WO H 2.4 mit einem Sperrvermerk (SPV) zu vermerken. Dadurch können Spieler durch den SPV zur Rückrunde in ihrer (unteren) Mannschaft weiterhin aufgestellt werden, auch wenn sie gemäß Q-TTR + Toleranzen in eine höhere Mannschaft rücken müssten. Spieler dürfen allerdings nicht von oberen Mannschaft mit einem SPV in untere Mannschaften gemeldet werden. Zusätzlich gibt es die Option des Antrages vom Verein auf eine Löschung des SPV, allerdings nur wenn der betreffende Spieler auf Grund der Q-TTR-Werte vom 11. Dezember auch ohne Sperrvermerk in der Mannschaft, in der er mit Sperrvermerk gemeldet wurde, oder einer unteren Mannschaft gemeldet werden darf. Ein solcher Spieler darf in der Rückrunde in keiner oberen Mannschaft des Vereins gemeldet werden." (WO H 2.4). Bitte stellen Sie den jeweiligen Antrag an den Spielleiter.

gez. Marco Bebion

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang