Menü

Weiterlesen ...Seit Einführung der EU-DSGVO versuchen viele Vereine und Abteilungen der neuen Ordnung gerecht zu werden. Der TTVWH hat im Mai 2018 in einem Informationsschreiben bereits die Vereine über einige entscheidende Paragraphen der DSGVO informiert. Viele Fragen der Vereine wurden auch an den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden Württemberg (kurz: LfDI) weitergeleitet. Das LfDI hat eine Liste der FAQ für die Vereine erstellt. Diese Information möchten wir auch innerhalb des TTVWH an die Vereine weitergeben.

Zur FAQ Vereine

Zusätzlich entwickelte das LfDI einen Praxisratgeber für Vereine

Am 25. Mai 2019 stehen sich in der Fraport Arena Frankfurt die beiden besten Mannschaften der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gegenüber und kämpfen in einem echten Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Ihr Verein will nicht einfach nur dabei sein, sondern von den attraktiven Vorteilen eines Partnervereins profitieren? Dann einfach als offizieller Partnerverein registrieren!

Als Partnerverein tragen Sie dazu bei, die Fraport Arena am 25. Mai bis auf den letzten Platz zu füllen und zu einem echten Hexenkessel zu machen – sei es mit Plakaten und Flyern, über die sozialen Medien oder mit sonstigen Aktionen.

Zur TTBL-Homepage

Auf der TTVWH-Homepage sind die Materiallisten und zugelassene Bälle, Netze und Tische der ITTF hinterlegt.

Zu finden unter folgendem Link.

Am vergangenen Sonntag ist Erika Ziegler im Alter von 81 Jahren verstorben. Die in Markdorf-Bergheim (Bezirk Allgäu-Bodensee) wohnende Ziegler zeichnete sich durch ihr unermüdliches Engagement für den Seniorensport ihres Bezirks und des TTVWH aus. Als aktive Spielerin war sie äußert erfolgreich, gewann im Senioren-Bereich unzählige Titel auf Württembergischer und Baden-Württembergischer Ebene, dazu zwei Bronze-Medaillen bei Europameisterschaften. Darüber hinaus war sie in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich für den TTVWH tätig. Für all ihre Verdienste erhielt sie  von Seiten des TTVWH die Ehrennadel in Gold, die Spielernadel in Gold sowie die Leistungsnadel in Gold. Eine besondere Ehre war für sie die Überreichung des Alfred-Nollek-Pokals, der vom Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern für besondere sportliche und ehrenamtliche Tätigkeit vergeben wird. Die Trauerfeier findet am Freitag, 22.02.2019, um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche in Markdorf-Bergheim statt. Anschließend sind die Besucher ins Campingstüble eingeladen.

Liebe Tischtennisfreunde,

für Ihr „JA“ zum Zusammenschluss der drei Baden-Württembergischen Tischtennisverbände ist die finanzielle Situation nach der Fusion sicher ein wichtiges Entscheidungskriterium. Als Anlage schicken wir Ihnen einen Haushalt 2020, der einen Überschuss in Höhe von ca. 70.000,00 Euro ausweist.

Diesen Betrag wollen wir vorwiegend in die Sportentwicklung investieren, also Ihnen vor Ort in den Vereinen helfen, die Kinder für unseren Sport zu begeistern.

Weiterlesen

Zum Verbandsausschuss I 2019 am 25./26.01.2019 sind elf Anträge und ein Dringlichkeitsantrag zur Abstimmung eingegangen.

Der VA wurde durch den Bezirk Alb mit Bezirksvorsitzendem Reinhard Lengsfeld organisiert, hierfür vielen Dank!

Zu den Ergebnissen

Stellenausschreibung: FSJ-Stelle beim Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e.V.

Der TTVWH bietet jungen im Tischtennissport aktiven Menschen die Möglichkeit, ab dem 1.9.2019 für ein Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Geschäftsstelle zu absolvieren.

Das Aufgabengebiet umfasst:

    - Unterstützende Planung, Vorbereitung und Durchführung der Aktion „TTVWH on tour“
    - Unterstützung bei Schul-AGs, Schul-Turnieren und Jugend-Vereinstraining
    - Mitarbeit bei Werbeveranstaltungen und Messen im Breitensport
    - Mitarbeit beim Ergebnisdienst click-TT
    - Mitarbeit bei der Turnier- und Veranstaltungsorganisation
    - Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit (TTVWH-Newsletter)
    - Administrative sowie allgemeine Büro- und Verwaltungsaufgaben

Geboten werden:

    - abwechslungsreiche Aufgaben und Einblicke in die Organisation eines Sportverbandes bzw. Bezirks/Vereins
    - Erwerb der Trainer-C-Lizenz
    - Bildungstage
    - übliche Bezahlung gemäß den Vorgaben der Baden-Württ. Sportjugend (BWSJ)
    - Gezahlt wird kein Lohn/Gehalt, auch keine Vergütung, sondern ein Taschengeld

Voraussetzungen:

    - Fachhochschulreife oder Realschulabschluss mit Lehre
    - Erfahrungen im Tischtennis (Mitarbeiter und/oder Trainer)
    - Grundkenntnisse EDV (MS-Office und Internet)
    - Bereitschaft zu Projektarbeit (flexible Arbeitszeitgestaltung)
    - möglichst PKW-Führerschein

Das FSJ [oder auch: der BFD] im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben mit Darstellung der Motivation für ein FSJ, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis 28. Februar 2019 an den TTVWH, Thomas Walter,  SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weiterlesen ...Auch "kleiner" Tischtennis-Verband Baden-Württemberg möglich! Die 36 Mitglieder des TTVWH-Verbandsausschusses haben sich bei ihrer turnusmäßigen Sitzung mit den Fusionsbemühungen der drei Verbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern beschäftigt. Seit zwei Jahren steht das Thema auf der Agenda. Am 29. Juni 2019 soll von Vereinsvertretern und Delegierten im Rahmen der drei Verbandstage eine 80 %- (Baden und Südbaden) bzw. 75 %-Mehrheit (Württemberg) die Zustimmung der Basis zu einer Fusion bewirken.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang