Menü

Mit der „Boygroup“ zu ungeahnten Höhenflügen?

Erneut beim Pokalfinale dabei ist der TTC matec Frickenhausen, der trotzdem unter ganz anderen Voraussetzungen den Wettbewerb angeht als vor knapp zwölf Monaten. War es zuletzt die zweite Mannschaft des TTC, die in der Stuttgarter Porsche-Arena mit einem couragierten Auftritt die Herzen der Zuschauer eroberte, so kommt nun Frickenhausens Topteam zum Zuge. Mit einer jungen Mannschaft will man im Viertelfinale den leicht favorisierten Bremern Paroli bieten.

Mit Timo Boll winkt der 60. Titel in der Vereinsgeschichte

Weiterlesen ...Mit 59 Titeln auf nationaler und internationaler Ebene ist Borussia Düsseldorf die erfolgreichste Tischtennis-Vereinsmannschaft Europas. Seit 1967 ununterbrochen in der Bundesliga tätig, wurden 25 deutsche Meisterschaften eingefahren und zwanzig Mal wurde der Pokal gewonnen. Da verwundert es nicht, dass die Verantwortlichen bei der Borussia sich nicht davor scheuen, die Favoritenrolle beim Stuttgarter Pokalfinale anzunehmen. Der Titel soll her!

Weiterlesen ...Mit der „gelben Wand“ bereit für weitere Großtaten

Ganz offensichtlich ist der SV Plüderhausen eine Pokal-Mannschaft. 2008/2009 wurde das Team aus dem Remstal deutscher Pokalsieger, im letzten Jahr schaffte es der Bundesligist in der Stuttgarter Porsche-Arena bis ins Endspiel. Eine Wiederholung derartiger Erfolge will beim SVP mit Philipp Floritz und Trainer Momcilo "Mozza" Bojic (Foto: Volker Arnold) keiner ausschließen, vor allem weil es die Glücksfee bei der Auslosung recht gut mit dem Lokalmatadoren meinte. Und dann wäre da ja auch noch die „gelbe Wand“.

Die Q-TTR Werte sind ab sofort über den Vereinslogin unter Downloads verfügbar.

Anfang Dezember informierten wir Sie, dass die Rückrunden-Aufstellungen während des bundeseinheitlichen Zeitraums 16.12. bis 22.12.2012 eingereicht werden müssen. Leider erhielten wir zu Beginn dieser Woche die Information, dass die für die Aufstellung relevanten Q-TTR-Werte voraussichtlich erst ab dem 17.12.2012 im Laufe des Tages in click-TT zur Verfügung stehen werden. Bitte beachten Sie dies bei der Eingabe Ihrer Rückrunden-Aufstellungen und prüfen Sie diese vor der endgültigen Abgabe anhand der zur Rückrunde relevanten Q-TTR-Werte. Ergänzende Informationen finden Sie unten.

Der „Underdog“ hat keine Chance – oder etwa doch?

Als einziger Zweitligist qualifizierte sich der SV Union Velbert für die Pokaltage von Stuttgart. Wobei die Verantwortlichen im Lager des im vergangenen Jahr gegründeten Vereins eher nur von einem Pokaltag ausgehen. Mit einer gehörigen Portion Respekt geht das Team aus dem Bergischen Land in das Viertelfinale – und träumt dennoch insgeheim von einer Überraschung.

Das Pokalfinale als willkommene Abwechslung zum Bundesliga-Alltag

Mit großer Vorfreude geht Bundesligist TTC Ruhrstadt Herne in das Stuttgarter Pokalfinale. Im Vorjahr scheiterte das Team um Spitzenspieler Kim Jung Hoon nur knapp im Achtelfinale am Ligakonkurrenten SV Werder Bremen, nun wurde mit einem (anfangs mühsamen) Erfolg bei Zweitligist TTC Altena die Fahrkarte nach Stuttgart gelöst. Nun ist man nicht nur in Herne gespannt darauf, ob das Team aus dem nördlichen Ruhrgebiet im Schwabenland für sportliches Aufsehen sorgen kann.

Weiterlesen ...Die letzten Ballwechsel im Mannschaftssport wurden gespielt. Zeit, einen kleinen Blick in die Spielklassen zu werfen. In der höchsten Liga auf TTVWH-Ebene sicherten sich die TTG Süßen II (Damen) und die SpVgg Gröningen-Satteldorf (Herren, Foto) den Titel. Ein Streifzug durch die Verbandsligen und Verbandsklassen Nord und Süd.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang