Menü

Tischtennis total in Weinstadt: 24 württembergische Titel sind zu vergeben

Die Beutelsbacher Sporthalle in Weinstadt ist am kommenden Wochenende nach 2017 bereits zum zweiten Mal Austragungsort der württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften. Das Mammutturnier über die Dauer von zwei Tagen, seines Zeichens größte Einzelveranstaltung im Verbandsgebiet, findet bereits zum achten Mal statt und erfreut sich stets großer Beliebtheit bei den Nachwuchsspielern und –spielerinnen. Was auch die Tatsache belegt, dass bis auf wenige Ausnahmen in allen Konkurrenzen die besten Talente des TTVWH an den Start gehen.   

Mohr JrgenJürgen Mohr (Foto), Ressortleiter Jugendsport im TTVWH, freut sich mit seinen Mitstreitern im Verband und dem durchführenden TSV Schnait um deren Macher Stefan Schier auf das erste große sportliche Highlight im neuen Jahr. „Alle Bezirke haben ihre Meldungen bis kurz vor Weihnachten abgegeben. Die wenigen nicht belegten Plätze wurden zudem durch die zugeordneten Schwerpunkte vergeben“, sagt Jürgen Mohr, der mit Turnierleiterin Ute Walkenhorst im Vorfeld wieder wertvolle Arbeit leistete und mit der Erfassung der Teilnehmer die Voraussetzungen für einen reibungslosen Turnierverlauf schuf. Bezugnehmend auf den Austragungsort und den Veranstalter meint Jürgen Mohr: „Den Standort Weinstadt haben wir noch gut in Erinnerung. Das Drumherum im Jahr 2017 passte einfach. So gab es damals T-Shirts mit bedruckten Teilnehmernamen zu erwerben. Zudem waren das Essensangebot und der verfügbare Platz außerhalb der Spielfläche optimal. Nur in der Halle selbst ist es bei 21 Tischen ein bisschen eng. Für die jeweiligen Vorrunden steht allerdings noch eine kleine Nebenhalle mit drei Tischen zur Verfügung.“

In den Jahrgängen U11, U12, U13 (Sonntag) sowie U14, U15 und U18 (Samstag) werden in Einzel- und Doppelwettbewerben die jeweiligen württembergischen Meister ermittelt. Bei insgesamt 384 Teilnehmern, also 32 Spieler und Spielerinnen pro Konkurrenz, lässt sich nur schwerlich ausmachen, wer am Ende die Nase vorn haben dürfte. Insgesamt kommen über 900 Spiele zur Austragung. Für hochklassigen Jugendtischtennissport dürfte somit garantiert sein. Das Turnier beginnt am Samstag und Sonntag jeweils um 8:30 Uhr, Hallenöffnung ist eine Stunde früher. Die Siegerehrungen sind gegen 19 Uhr eingeplant.

von Thomas Holzapfel

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang