Menü

(c) TTVWH„Unglaublich, was eine Leistung aller Beteiligten!“ platzt es aus TTBW-Sportdirektor Sönke Geil heraus. Der Grund seiner Freude: Team Baden-Württemberg gewinnt den Deutschlandpokal 2019. Und das, obwohl dies alles andere als zu erwarten war: „Ohne Kay Stumper und Wenna Tu waren wir schwächer einzuschätzen. Dass wir bei den Jungen das Finale erreichen, war nicht vorherzusehen“, so der überglückliche Sportdirektor.

Die Jungen waren es dann auch, die eine der wohl größten Überraschungen schafften. Ohne Kay Stumper, dafür mit einem wiedererstarkten Sven Hennig konnte sich das Team von Landestrainer und Coach Liu Liping nach einer starken Vorrunde mit 6:0 Punkten seinen Weg über Thüringen (4:0) und den WTTV (4:0) bis ins Finale bahnen. Gegner dort: Team Hessen, welches final mit einem hauchdünnen 4:3 besiegt werden konnte. Jeromy Löffler war es vorbehalten, mit einem 3:1 gegen Klute den vielumjubelten Sieg perfekt zu machen.

Zur TTBW-Homepage

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang