Menü

20191109 121002 2Lotto 6 aus 49 kennt jeder – die Wahrscheinlichkeit 1 zu 14 Millionen für 6 Richtige auch – Und trotzdem wählen in Deutschland regelmäßig über 7 Millionen Menschen aus 49 Zahlen IHRE Gewinnzahlen in der Hoffnung auf den großen Reichtum aus. Fünf mutige Herren und zwei abenteuerlustige Damen wagten ein für viele noch unbekanntes Spiel, dessen Gewinnwahrscheinlichkeit schwankt, aber sonst einige Parallelen zum klassischen Lotto aufweist – 60 aus 80.

Der erste Schritt zum großen Glück bestand darin, die Anmeldeunterlagen erfolgreich mit dem Vornamen, Namen und weiteren relevanten Daten zu befüllen und an Lukas Eichhorn zu senden. Zwei Wochen vor dem ersten Treffen flatterten die Spielanleitung und alle geltenden Spielregeln mehr oder weniger pünktlich in die Briefkästen der angegebenen Adressen. In den folgenden zwei Wochen wurden die Unterlagen nach wichtigen Regelstellen durchforstet und über Edubreak mit den Spielleitern geteilt. Im Anschluss lernten sich alle beteiligten Personen vom 08.-10. November 2019 in der Sporthalle Sielmingen kennen. Der Ablauf des Spiels, die Regeln und Ordnungen und die Aufgaben, die die Teilnehmer erledigen mussten, wurden ausführlich erläutert und diskutiert. Die graue Theorie veranschaulichten die Spielleiter durch zahlreiche Erfahrungen und Erlebnisse aus der Praxis. Erste praktische Erfahrungen mit dem Spiel durften die erfreulich jungen, im Schnitt 28 Jahre alten, Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch selbst sammeln. Bei den gemeinsamen Mittagessen und Kaffeepausen lernte man sich näher kennen und tauschte sich fleißig über die Kniffe und Tricks des Spiels aus. Den zweieinhalb gemeinsamen Tagen schlossen sich mindestens 5 Wochen intensiven Regelstudiums, weiteren praktischen Übungen und der Ungewissheit an, ob man das große Los ziehen würde.

20191109 192529 2Am 15.12. und 11.01. war es endlich so weit. Das Spiel 60 aus 80 begann frühmorgens um 08:15 Uhr. Der Spielschein Nr. 1 wurde ausgegeben. Dieser bestand aus 50 Fragen mit jeweils 4 Antwortmöglichkeiten, die in 40 Minuten bearbeitet werden mussten. Anschließend konnten die praktischen Erfahrungen mit dem Spiel und deren Beherrschung unter Beweis gestellt werden, währenddessen sich der zweite Spielschein mit Zahlen füllte. Alle guten Dinge sind drei und so wurde der letzte Spielschein während eines Gesprächs über knifflige Situationen des Spiels und die Aufgaben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeitet. Nach einem langen und harten Spieltag stellten sich die Spieler die Frage: „Habe ich das große Los gezogen und kann ich mir meine Träume erfüllen?“ Diese Ungewissheit konnte Lukas Eichhorn nach anstrengenden 10 Stunden für 6 der 7 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in pure Freude und Zufriedenheit verwandeln. Sie haben das Spiel 60 aus 80 erfolgreich bestritten und das große Los gezogen. Sie dürfen sich ab sofort 20191215 162500 2Verbandsschiedsrichter im Tischtennis nennen. Diese sind (v.l.n.r.): Robin Kübler, Max Heine und Wolfgang Hampf (alle Heilbronn), Thomas Fauth und Xiaowei Shao (beide Böblingen) und Luisa Stegmeier (Hohenlohe).

20191215 172118 2Der Schiedsrichter-Ausschuss gratuliert den neuen Schiedsrichterkolleginnen und -kollegen zur erfolgreichen Prüfung und wünscht ihnen bei den zahlreichen künftigen Einsätzen viel Glück, Erfolg und immer das nötige Quäntchen Fingerspitzengefühl in allen kritischen Situationen.

Das Feedback zeigte, dass das Spiel 60 aus 80 zahlreiche Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede zum Lotto 6 aus 49 aufweist. Die Gewinnwahrscheinlichkeit kann durch gezielte und intensive Vorbereitung entscheidend erhöht werden. Allerdings beinhaltet besonders die praktische Durchführung zahlreiche Unsicherheitsfaktoren, sodass hier die Glücksgöttin Fortuna für ein hervorragendes Ergebnis hilfreich sein kann. Insgesamt kann festgehalten werden, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit von ca. 85 % die des Lottos in einen großen Schatten stellt, der Geldgewinn nicht nur einmalig ausgezahlt wird und man jedem Tischtennisinteressierten nur empfehlen kann, an dem Spiel 60 aus 80 teilzunehmen.

Nicht zögern, sondern handeln – die Schiedsrichter freuen sich auf DICH!!! 

20200111 155913 2

 

20200111 172911 2

20191215 191820 2

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang